Sieger 2015

Verdient gehabt hätten es alle. Am Ende gab es dann diese drei gewählten Sportler des Jahres 2015:
Sportlerin des Jahres 2015: Dörte Baumert
Sportler des Jahres 2015: Tony Fitterer
Manschaft des Jahres 2015: EHC Freiburg

Die genauen Ergebnisse finden sich unter dem Bild.

Die Wahlergebnisse
Damen
1. Dörte Baumert, 1275 Stimmen, 2. Vivian Hösch, 1057 Stimmen
3. Camilla Clad, 966 Stimmen, Kim Riesterer, 790 Stimmen
Herren
1. Tony Fitterer, 1423 Stimmen, 2. Martin Fleig, 1336 Stimmen
3. Lukas Nägele, 937 Stimmen, 4. Markus Görger, 232
Mannschaft
1. EHC Freiburg, 1419 Stimmen, 2. SSV Freiburg 4*100m, 1252 Stimmen
3. FT 1884 Cheerleader, 849 Stimmen, 4. USC Freiburg U18, 590 Stimmen

Nominierte Damen

Vivian Hösch

Vivian Hösch vom Ring der Körperbehinderten konnte sich 2015 mit ihrem Begleitläufer Florian Schillinger drei Deutsche Meistertitel im Ski Nordisch sichern. Im Langlauf in der Mittel- und Langstrecke kam sie als erste ins Ziel und auch beim Biathlon über 7,5km war sie schneller und besser als alle anderen Starterinnen. Außerdem gelang ihr bei den Weltmeisterschaften beeindruckende Resultate. Im Biathlon (Kurzstrecke) gewann sie die Bronzemedaille. Ein Vierter Platz (Langlauf Sprint) und zwei fünfte Plätze (Biathlon Mittelstrecke und Langstrecke) rundeten die hervorragende Saison 2015 ab.

Kim Riesterer

Kim Riesterer von der RKG Freiburg wurde Deutsche Vizemeisterin bei den Ringerinnen in der Klasse bis 75 Kilogramm.
"Eine Medaille wollte ich schaffen, aber der Finaleinzug war mehr als erhofft.", sagte die Silbermedaillengewinnerin, denn die Endkampfteilnahme der 22-jährigen Sportlerin war durch eine Schulterverletzung gefährdet.
Im Endkampf musste die Studentin aus Freiburg der Titelverteidigerin Maria Selmaier aus Jena den Sieg überlassen.

Dörte Baumert

Dörte Baumert ist seit vielen Jahren Freiburgs erfolgreichste Schwimmerin und startet für den SSV Freiburg. Im Jahr 2015 wurde die 22-jährige Sportlerin Deutsche Vizemeisterin über 200 Meter Rücken (Kurzbahn). Mit diesem Erfolg qualifizierte sie sich für die Kurzbahneuropameisterschaft in Israel. Bei der zweiten international bedeutenden Großveranstaltung ihrer Karriere schaffte sie es bis in den Endlauf.

Camilla Clad

Camilla Clad von der FT 1844 Freiburg ist 18 Jahre jung, seit 15 Jahren Rollkunstläuferin und hat schon zahlreiche Medaillen und Titel bei Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften gewonnen.
Im Jahr 2015 kam zur Titelsammlung der FT-Sportlerin Europameistertitel Nr. 5 hinzu.
Diesen konnte sie bei den Junioren-Europameisterschaften in der Pflicht gewinnen.
In der gleichen Disziplin wurde sie 2015 bei den Weltmeisterschaften Dritte.


Nominierte Herren

Martin Fleig

Martin Fleig vom Ring der Körperbehinderten wurde 2015 dreimal Deutscher Meister. Der Ski-Nordisch-Athlet gewann mit dem Langlaufschlitten über die Mittel- und die Langstrecke und beim Biathlon über 7,5 km. Bei den Weltmeisterschaften gelang ihm dann noch die Bronzemedaille in der Disziplin Langlaufschlitten, Biathlon, Mittelstrecke.

Tony Fitterer

Tony Fitterer von der SG Regio Freiburg gelang bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften ein echter Coup. Er wurde mit 00:22,93 Minuten Deutscher Vizemeister über 50 Meter Freistil der Herren. Außerdem wurde er in der AK 20 Deutscher Meister über 50 m Freistil und 100 m Lagen. Auch beim Meistertitel der Männer der SG Regio in der zweiten Bundesliga Süd war er maßgeblich beteiligt.

Markus Görger

Markus Görger hat ein turbulentes Crosslauf-Jahr hinter sich. Der Athlet der LC Breisgau konnte im März 2015 den Deutschen U 18-Meistertitel gewinnen. Weitere Highlights waren die Qualifikation für die Leichtathletik-WM in Kolumbien und die Crosslauf-Europameisterschaft in Frankreich. Außerdem knackte er verschiedene Badische Rekorde, unter anderem den 38 Jahre alten badischen Rekord über 5000m.

Lukas Nägele

Lokalmatador Lukas Naegele vom PTSV Jahn Freiburg gelang im März 2015 der Sieg beim Freiburg Marathon. Der Freiburger Läufer verteidigte mit neuer persönlicher Bestzeit in 2:28:40 Stunden, den Titel, den er auch schon 2014 gewonnen hatte. Weitere Siege gelangen ihm unter anderem bei der Freiburger Laufnacht und dem Gondo Marathon (Schweiz).


Nominierte Mannschaft

Freiburg Nuggets

Die Freiburger Nuggets haben im Jahr 2015 zwei Europameistertitel gewonnen. Bei den Meisterschaften in Kroatien sicherten sich die Cheerleader der FT 1844 in den Disziplinen Double Synchro Danceteam und Streetcheer passend zu ihrem Teamnamen jeweils den Titel und damit das "Goldstückchen". Dies sind die größten Erfolge in der Geschichte der Cheerleading-Abteilung.

4*100m SSV Freiburg

Die SG Region konnte in der Freistilstaffel über 4 x 100 Meter einen dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Schwimmen bejubeln. In der Besetzung Simon Grimm, Toni Pinkes, Thomas Holzkamm und Tony Fitterer erreichte man mit der Zeit von 3:27,88 Minuten den dritten Platz. Lediglich die Quartetts aus München und Dortmund lagen am Ende vor den vier Freiburgern.

EHC Freiburg Herren

Der EHC Freiburg krönte 2015 die gute Entwicklung der letzten Jahre. Nach der Vorrunde wurden die Freiburger Eishockeyspieler Meister in der Oberliga Süd. In den Playoffs stand man nach Siegen über Bayreuth und Leipzig dann in der Finalserie um den Aufstieg. Gegen starke Duisburger Füchse konnte man sich nach 5 Spielen durchsetzen und war damit Aufsteiger in die DEL 2.

USC U-18 männlich

Der U-18-Herren Mannschaft der USC Basketballer konnte beim Endturnier um den DBB-Pokal den dritten Platz belegen. Das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft wurde nur denkbar knapp verpasst. Im Halbfinale verloren die Mannen von Trainer Siegfried Eckert gegen den späteren Zweiten Bayern München mit einem Punkt Unterschied. Im Spiel um die Bronzemedaille gewann der USC dann gegen Bayer Leverkusen.

Bilder: von den Sportlern zur Verfügung gestellt.