Nominierungen2019-01-23T21:03:55+00:00

NOMINIERUNGEN

Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres 2018

Nominierungen für Sportler des Jahres 2018

Wählen Sie den Sportler des Jahres
Galanacht Des Sports Logo X2

Martin Fleig

Ring der Körperbehinderten – Ski nordisch

Erfolge:
Paralympics-Sieger, Biathlon, Langlaufschlitten, 15 km | 4. Platz Paralympische Spiele, Biathlon, Langlaufschlitten 12,5 km | 5. Platz Paralympische Spiele, Biathlon, Langlaufschlitten 7,5 km | Deutscher Meister der Behinderten, Langlaufschlitten, Langlauf, Mittelstrecke | Deutscher Meister der Behinderten, Langlaufschlitten, Biathlon, 6 km

Besonderheit:
Martin Fleig wurde im November zum Deutschen Parasportler des Jahres 2018 gewählt.

Vergangene Nominierungen:
2012 – 1. Platz | 2015, 2016, 2017 – 2. Platz

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
11 x (8 x Gold, 1 x Silber, 2 x Jugend)

Galanacht Des Sports Logo X2

Tim Jendricke

Titelverteidiger

Freiburger Turnerschaft von 1844 – Rollkunstlauf

Erfolge:
3. Platz Weltmeisterschaft, Pflicht | 2. Platz Europameisterschaft Pflicht | Deutscher Meister, Pflicht | Süddeutscher Meister, Pflicht

Vergangene Nominierungen:
2016 – 3. Platz | 2017 – 1. Platz

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
10 x (2 x Gold, 8 x Jugend)

Galanacht Des Sports Logo X2

Alexander King

WSC Breisgau – Wasserski

Erfolge:
Europameister, Slalom, Altersklasse Ü 35, Teamwertung, mit der Dt. Nationalmannschaft | 2. Platz Europameisterschaft, Slalom, Altersklasse Ü 35 | Deutscher Meister, Slalom | Deutscher Meister, Slalom, Altersklasse Ü35 | Deutscher Meister, Trickski, Altersklasse Ü 35 | 2. Platz Deutsche Meisterschaft, Trickski

Vergangene Nominierungen:
2001 – 4. Platz

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
16 x (5 x Gold, 8 x Silber, 3 x Jugend)

Galanacht Des Sports Logo X2

Lars Schäfle

RKG Freiburg 2000 – Ringen

Erfolge:
Deutscher Meister, Freistil, 86 kg | 2. Platz Deutsche Junioren-Meisterschaft, Freistil 86 kg

Besonderheit:
Stipendium in den USA

Vergangene Nominierungen:
erstmalig nominiert

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
5 x (1 x Gold, 1 x Bronze, 3 x Jugend)

Nominierungen für Sportlerin des Jahres 2018

Wählen Sie die Sportlerin des Jahres
Galanacht Des Sports Logo X2

Alina De Silva

Freiburg Turnerschaft von 1844 e.V. – Rollkunstlauf

Erfolge:
Junioren-Europameisterin, Juniorinnen, Pflicht | Deutsche Junioren-Meisterin, Juniorinnen, Pflicht

Vergangene Nominierungen:
erstmalig nominiert

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
8 x (8 x Jugend)

Galanacht Des Sports Logo X2

Vivian Hösch

Ring der Körperbehinderten – Ski nordisch

Erfolge:
Deutsche Meisterin der Behinderten, Langlauf, Mittelstrecke | Deutsche Meisterin der Behinderten, Biathlon, 6 km | 7. Platz Paralympics in Pyeongchang, Biathlon-Sprint, 6 km

Besonderheit:
Vivian Hösch hat im Sommer 2018 ihre Karriere beendet.

Vergangene Nominierungen:
2011 – 1. Platz | 2012 – 4. Platz | 2015 – 2. Platz

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
12 x (7 x Gold, 2 x Silber, 3 x Jugend)

Galanacht Des Sports Logo X2

Theresa Köhn

SSV Freiburg – Tauchen

Erfolge:
2. Platz Europameisterschaft, Orientierungstauchen, Mannschaftstreffübung (MTÜ) mit der Deutschen Nationalmannschaft | Baden-Württembergische Meisterin, 100 m Streckentauchen | Deutsche Jugendmeisterin, Orientierungstauchen, MONK, mit Henrike Christ | Deutsche Jugendmeisterin, Orientierungstauchen, 5 Punkte-Kurs | Deutsche Jugendmeisterin, Orientierungstauchen, M-Kurs | Deutsche Jugendmeisterin, Orientierungstauchen, Short-Race | Deutsche Jugendmeisterin, Orientierungstauchen, Kombinationswertung | 2. Platz Deutsche Jugend-Meisterschaft, 800 m Streckentauchen | 2. Platz Deutsche Jugend-Meisterschaft, Orientierungstauchen, Stern | 5. Platz Jugend-Europameisterschaft, Orientierungstauchen, M-Kurs | 6. Platz Jugend-Europameisterschaft, Orientierungstauchen, 5 Punkte-Kurs | 6. Platz Jugend-Europameisterschaft, Orientierungstauchen, Short-Race

Vergangene Nominierungen:
erstmalig nominiert

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
5 x (1 x Gold, 4 x Jugend)

Galanacht Des Sports Logo X2

Ellen Riesterer

RKG Freiburg 2000 – Ringen

Erfolge:
2. Platz Junioren-Weltmeisterschaft, Juniorinnen, Freistil, 50 kg | 3. Platz U23-Europameisterschaft, Freistil, 50 kg | 3. Platz Junioren-Europameisterschaft, Juniorinnen, Freistil, 50kg | Deutsche Juniorenmeisterin, Freistil, 50 kg

Besonderheit:
Mutter (damals Sandra Siwinna jetzt Riesterer) wurde 1989 und 1991 zur Freiburger Sportlerin des Jahres gewählt (Trampolinturnen) und Vater (Klaus Riesterer) war 1989 auf dem 2. Platz bei der Wahl zum Sportler des Jahres (Ringen).

Vergangene Nominierungen:
erstmalig nominiert

Sportmedaillen der Stadt Freiburg:
1 x (1 x Jugend)

Nominierungen für Mannschaft des Jahres 2018

Wählen Sie die Mannschaft des Jahres 2018
Galanacht Des Sports Logo X2

Dragons Freiburg

Ring der Körperbehinderten – Rollstuhl-Rugby

Erfolge:
Die Dragons Freiburg erreichten in dieser Saison einen tollen 2. Platz in der 1. Liga

Vergangene Nominierungen:
2016 – 3. Platz (Rugby)

Galanacht Des Sports Logo X2

Nuggets Groupstunt-Team Damen

Freiburger Turnerschaft von 1844 – Cheerleading

Erfolge:
1. Platz Europameisterschaft, Groupstunt (zum 3. Mal in Folge) | 1. Platz Deutsche Meisterschaft, Groupstunt | 1. Platz Baden-Württembergische Meisterschaft, Groupstunt

Vergangene Nominierungen:
2015 – 3. Platz Nuggets – Freestyle Dance Team | 2017 – 3. Platz Nuggets – All Girl Team

Galanacht Des Sports Logo X2

SC Freiburg – 1. Frauenmannschaft

Fußball – Frauen

Erfolge:
3. Platz in der 1. Bundesliga – die beste Platzierung der Vereinsgeschichte

Besonderheit:
Derzeit ist die 1. Frauenmannschaft des SC Freiburgs auf Platz 7 der 1. Bundesliga, sowie im Halbfinale des DFB-Pokals

Vergangene Nominierungen:
1998 – 1. Platz | 2001 – 1. Platz | 2011 – 1. Platz | 2013 – 2. Platz | 2016 – 1. Platz | 2017 – 2. Platz

Galanacht Des Sports Logo X2

USC Freiburg – Eisvögel

Basketball – Frauen

Erfolge:
Wiederaufstieg in die 1. Liga – derzeit 5. Platz

Vergangene Nominierungen:
1999 – 1. Platz | 2000 – 1. Platz | 2001 – 2. Platz | 2002 – 1. Platz | 2004 – 2. Platz | 2006 – 2. Platz | 2010 – 4. Platz | 2011 – 2. Platz | 2012 – 2. Platz | 2013 – 3. Platz